Modul 3 – Einsatzfelder, Instrumente und Methoden

Dieses Modul behandelt verschiedene Instrumente und Methoden, wie die Pflege-Charta in zur Verbesserung der Pflegequalität eingesetzt werden kann. Für ausgewählte Methoden – etwa die „Pflege-Charta-Paten“ – werden detaillierte Hinweise und Tipps zur Durchführung gegeben.

Präsentation

Die Präsentation bietet auf 22 Folien Anregungen und Beispiele für Einsatzfelder der Pflege-Charta und eine Auswahl an Instrumenten/Methoden zur internen Qualitätsentwicklung (bspw. „Pflege-Charta-Paten“, „Schattentage“, „Ethische Fallbesprechungen“).

Präsentation - PowerPoint, 4,2 MB herunterladen

Ergänzende Präsentation – Selbstbewertung

Diese Präsentation stellt auf 15 Folien die Methode „Selbstbewertung mit der Pflege-Charta“ vor. Darüber hinaus enthält sie Tipps zur Selbstbewertung der Pflegearbeit im ambulanten und stationären Bereich.

Präsentation  - PowerPoint, 1,8 MB herunterladen

Weiterführendes Material

Leitfaden Pflege-Charta (ambulante Pflege)

Mit diesem Leitfaden können Sie die Arbeit in einer ambulanten Pflegeeinrichtung selbst bewerten. So können Sie Stärken und Verbesserungspotentiale in der Pflegearbeit identifizieren.

Leitfaden ambulante Pflege - PDF, 884 KB herunterladen

Leitfaden Pflege-Charta (stationäre Pflege)

Mit diesem Leitfaden können Sie die Arbeit in einer stationären Pflegeeinrichtung selbst bewerten. So können Sie Stärken und Verbesserungspotentiale in der Pflegearbeit identifizieren.

Leitfaden stationäre Pflege - PDF, 777 KB herunterladen

Handlungshilfe zur zum Praxisprojekt – ambulante Pflege

In einem Projekt wurde die Pflege-Charta dazu benutzt, die Qualität der Pflege in ambulanten Pflegediensten zu verbessern. Der Bericht fasst die Ergebnisse des Projekts zusammen und zeigt Handlungsmöglichkeiten auf.

Bericht - PDF, 884 KB herunterladen

Bericht zum Praxisprojekt – stationäre Pflege

Ein weiteres Projekt nutzte die Pflege-Charta zur Verbesserung der Pflege in stationären Pflegeeinrichtungen. Der Bericht fasst die Ergebnisse des Projekts zusammen und zeigt Handlungsmöglichkeiten auf.

Bericht - PDF, 777 KB herunterladen